Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) zur AKS > tomorrow

Allgemeines

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Franke und Bornberg GmbH, im Folgenden „Veranstalter“ genannt, gelten für Teilnehmer der Veranstaltung AKS>tomorrow. Das Recht zur Teilnahme an der Veranstaltung AKS>tomorrow besteht für natürliche Personen in Ihrer Eigenschaft als unabhängige Vermittler von Versicherungen und/oder Finanzdienstleistungen (z.B. Versicherungsmakler, Mehrfachagent) oder Versicherungsberater. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, in begründeten Fällen Personen von der Teilnahme an der Veranstaltung AKS>tomorrow auszuschließen.

1. Anmeldung und Teilnahme

Anmeldungen sind verbindlich.
Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt. Überschreitet die Anzahl der Anmeldungen die maximale Teilnehmerzahl, behält sich der Veranstalter vor, die Teilnehmerplätze entweder nach der zeitlichen Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen zu vergeben oder durch ein Losverfahren zu entscheiden. Ein Rechtsanspruch auf Teilnahme besteht daher nicht.

2. Teilnehmeränderung

Ist ein angemeldeter Teilnehmer verhindert, ist eine kostenfreie Übertragung auf eine andere Person möglich.

3. Leistungsumfang

Die Anmeldegebühr umfasst die Teilnahme an einem Tag der Veranstaltung AKS>tomorrow, Forum-Unterlagen, die Pausenbewirtung und das Business-Buffet. Alle weiteren Kosten, z.B. Anreise- und Übernachtungskosten, Parkgebühren etc. sind in der Anmeldegebühr nicht enthalten und vom Teilnehmer selbst zu tragen.

4. Änderungen und Absage durch den Veranstalter

Der Veranstalter behält sich vor, angekündigte Referenten durch andere zu ersetzen und notwendige Änderungen des Veranstaltungsprogramms unter Wahrung des Gesamtcharakters der Veranstaltung vorzunehmen.

Der Veranstalter behält sich vor, eine Veranstaltung zu verschieben oder abzusagen. Wird eine Veranstaltung verschoben, ist der Teilnehmer berechtigt, innerhalb von einer Woche nach Bekanntgabe des neuen Termins schriftlich von seiner Anmeldung zurückzutreten. Hat der Teilnehmer die Anmeldegebühr bereits entrichtet, erhält er diese vom Veranstalter zurückerstattet.

Bei Absage des Seminars durch den Veranstalter aus organisatorischen Gründen oder infolge höherer Gewalt wird die gesamte Anmeldegebühr zurückerstattet.

Für vergebliche Aufwendungen oder sonstige Nachteile, die dem Teilnehmer durch eine Verschiebung oder einer Absage entstehen, kommt der Veranstalter nicht auf.

5. Datenschutz

Mit der Anmeldung willigt der Teilnehmer in die Speicherung seiner Adress- und Kontaktdaten durch die bbg Betriebsberatungs GmbH als Servicepartner des Veranstalters ein.
Der Teilnehmer stimmt widerruflich der Weitergabe seiner Adress- und Kontaktdaten an die an der Veranstaltung AKS>tomorrow teilnehmenden Versicherungsgesellschaften und den Veranstalter zum Zwecke der Kontaktaufnahme sowie der Zusendung von Informationen und Unterlagen zu den Forum-Inhalten durch teilnehmende Versicherer, den Veranstalter sowie dessen Servicepartner zu.
Das diesbezügliche Widerrufsrecht kann der Teilnehmer jederzeit gegenüber jeder an der Veranstaltung AKS>tomorrow teilnehmenden Versicherungsgesellschaft sowie der bbg Betriebsberatungs GmbH geltend machen.

Von der Franke und Bornberg GmbH, Franke und Bornberg Research GmbH sowie der Franke und Bornberg Akademie GmbH werden persönliche Daten des Teilnehmers zu Marketingzwecken, z.B. das Zusenden von Informationen zu aktuellen Produkten per Newsletter, genutzt. Sollte der Teilnehmer dies nicht wünschen, kann er seine Einwilligung jederzeit formlos per Post, Fax oder E-Mail widerrufen. Der diesbezügliche Widerruf ist zu richten an: Franke und Bornberg GmbH, Prinzenstraße 16, 30159 Hannover, Fax.: 0049-51135771713, E-Mail: service@franke-bornberg.de.

6. Anmeldegebühr

Die Anmeldegebühr muss zum Zeitpunkt des Veranstaltungsbeginns entrichtet worden sein. Der Veranstalter behält sich vor, Teilnehmer anderenfalls von der Teilnahme an der Veranstaltung AKS>tomorrow auszuschließen oder die Begleichung der Anmeldegebühr vor Ort zu verlangen.

7. Ton- und Filmaufnahmen

Mit der Anmeldung erklärt sich der Teilnehmer mit Film-, Ton- und/oder Bildaufnahmen durch den Veranstalter oder hiervon beauftragte Dritte auf der Veranstaltung AKS>tomorrow sowie deren Veröffentlichung einverstanden.

Film-, Ton- und/oder Bildaufnahmen des Teilnehmers auf der Veranstaltung AKS>tomorrow sind nur nach vorheriger Einwilligung durch den Veranstalter gestattet. Die Wahrung der urheberrechtlichen Auflagen sowie des Persönlichkeitsrechts gegenüber den Vortragenden sind dabei vom Anfertiger der Aufnahmen zu beachten.

8. Haftung

Die Veranstaltung AKS>tomorrow wird von qualifizierten Referenten sorgfältig vorbereitet und durchgeführt. Der Veranstalter haftet nicht für Vollständigkeit, Aktualität und Richtigkeit in Bezug auf die Vorträge und Forum-Unterlagen. Der Veranstalter übernimmt keine Gewährleistung für den Erfolg, die optimale Gestaltung und/oder sonstige Richtigkeit (der Inhalte) der Veranstaltung AKS>tomorrow. Sofern der Veranstalter sich Untersuchungsergebnissen oder Informationsquellen Dritter bedient, hat er diese nur auf offensichtliche Unrichtigkeiten zu untersuchen. Ohne Einschränkung des Vorstehenden ist die Haftung des Veranstalters auf Schadenersatz in Fällen leichter Fahrlässigkeit und – ist der Teilnehmer Vollkaufmann – bei grobem Verschulden bei Handeln von Erfüllungsgehilfen des Veranstalters bei der Verletzung von Nebenpflichten grundsätzlich ausgeschlossen. Diese Haftungsausschlüsse finden keine Anwendung, soweit wegen der Verletzung des Körpers, Lebens oder der Gesundheit, nach dem Produkthaftungsgesetz sowie der schuldhaften Verletzung von Kardinalpflichten zwingend gehaftet wird. Kardinalpflichten im Sinne dieses Vertrags sind solche Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf. Sollte dennoch eine Schadensersatzverpflichtung begründet sein, ist diese auf einen vertragstypisch vernünftigerweise vorhersehbaren Schaden unter Ausschluss unmittelbarer und/oder Folgeschäden wie entgangenem Gewinn, ausgebliebener Einsparungen etc. begrenzt.