Programm

Die AKS-Tour 2018 steht unter dem Leitsatz „AKS>tomorrow - digital überzeugen“ und bringt Sie auf den neuesten Stand der Entwicklungen der Arbeitskraftabsicherung und Digitalisierung. Neben den traditionellen Vorträgen von Franke und Bornberg  bieten wir ein facettenreiches Programm aus Plenumsvorträgen, klassischen und dynamischen Workshopkonzepten. Für kompetente Inhalte und spannende Wissensvermittlung ist also gesorgt.

 

Klassisches Workshopmodell (K)

Die Zutaten für einen gelungenen klassischen Workshop: Ein innovatives und interessantes Thema, ein mitreißender Referent, sowie ein Veranstaltungsrahmen mit Wohlfühlfaktor.

Für die klassischen Workshops der AKS-Tour 2018 haben wir daher erfahrene Referenten der teilnehmenden Versicherer gewinnen können, welche in je 20 Minuten ihre Botschaften an Sie vermitteln. Eine Fragenrunde bildet den Abschluss der jeweiligen Workshops und bietet Ihnen zugleich die Möglichkeit mit den Referenten in Kontakt zu treten.

Dynamisches Workshopmodell (D)

In der heutigen Zeit zählt jede Sekunde und Top-Unterhaltung, dies gilt auch für die Referenten der dynamischen Workshops der AKS-Tour 2018.

Wir kombinieren die dynamische Vortragsmethode Pecha Kucha mit einer anschließenden Fish-Bowl-Diskussion, in der sich die Referenten kritischen Fragen eines Maklers stellen. Beim Pecha Kucha haben die Referenten für jede Folie eine festgeschriebene Zeit zur Verfügung, dann geht es gnadenlos zur nächsten Folie weiter. Sie dürfen in Form eines Live-Votings mitmischen.

08.45 – 09.15 Uhr Warming Up: Eintreffen der Teilnehmer / Registrierung
09.15 – 09.30 Uhr Eröffnung der Veranstaltung – Begrüßung durch Katrin Bornberg
09.30 – 10.30 Uhr

Referent: Michael Franke

Hier geht´s lang: Makler zeigen Versicherern, worauf es ankommt
Wir berichten über die Ergebnisse unserer großen AKS-Maklerumfrage und zeigen Ihre Ideen auf, die auch aus unserer Sicht Potential haben.

Stein des Anstoßes oder Stein der Weisen: Die Basis-BU als bessere Lösung?
Es gibt neue Bewegung in der BU und die Produktentwickler basteln an der Formel für die preiswerte BU. Motto: die beste Alternative zur BU ist die BU. Was davon zu halten ist? Wir liefern Fakten, Sie urteilen.

AKS im Überblick: Was kommt, was bleibt und was davon ist wirklich wichtig?
Sind die besten AKS-Lösungen längst bekannt oder was können wir unternehmen, damit Versicherer sie entwickeln?  Wir beleuchten gemeinsam die Trends und Ihre Wünsche zur Arbeitskraftabsicherung.

10.30 – 10.40 Uhr Pause
10.40 – 11.00 Uhr

Leistung, wenn es darauf ankommt!

Einkommen rundum abgesichert!

11.00 – 11.20 Uhr

Making Of: Neue Produktlinien der uniVersa – Top-BU-Schutz in vielen (bezahlbaren) Varianten

Die neuen Produktlinien der uniVersa SBU lassen jede Menge Gestaltungsspielraum. Ein Blick hinter die Kulissen der Produktentwicklung und auf die neuen Möglichkeiten für Kunden und Makler.

11.20 – 11.50 Uhr Kaffeepause mit Snacks und Möglichkeit zum Besuch der Stände
11.50 – 13.00 Uhr
 

 

Workshop "Neue Wege gehen" (D)

AU-Klauseln im Profi Modus
Die BU stellt ein existenzielles Lebensrisiko dar. Die gesetzliche Absicherung wird zu einer Treppe der Armut. Auch eine langfristige AU ist oft mit finanziellen Lücken verbunden. Praxisfälle, Analyse, Existenzsicherung.

Mit den Chancen der Digitalisierung zum einfachen Beratungsverkauf
Es bleibt herausfordernd. Provisions- und Vergütungssysteme sind im Wandel. Technische Neuerungen und
geändertes Kaufverhalten des Kunden bestimmen unsere Branche. Wie Sie Ihre Vertriebs- und Verkaufsprozesse
neu strukturieren und den Herausforderungen anpassen, erfahren Sie in diesem Workshop.

Die Grundfähigkeitsabsicherung der nächsten Generation
In der AKS-Beratung werden Konzeptalternativen zur BU immer wichtiger. Erfahren Sie mehr über die neuen zielgruppengerechten Lösungen



Workshop "Digital überzeugen" (K)

Junge Kunden gewinnen

Arbeitskraftsicherung ist wichtig – gerade für junge Menschen. Aber wie und mit welchen Argumenten überzeugen Sie die Generation Y? Erfahren Sie alles über Krankheitsverläufe, Kosten und Klauseln.

Digitale Unterstützung im Maklerbüro
Für Vermittler ist es heute entscheidend, schnell und möglichst reibungslos Prämien zu berechnen, Angebote und Anträge zu erstellen sowie einfach, zeitsparend und flexibel auf den Schriftwechsel mit Kunden zuzugreifen. Wie Sie den Weg ins papierlose Büro meistern, erfahren Sie in diesem Vortrag.

Change is coming - Leistungsprüfung 4.0
Das BU-Leistungsportal als innovatives Tool steht für volldigitale Leistungsanmeldung und führt den Kunden durch seine Leistungsfallprüfung. Bei maximaler Transparenz hat der Kunde jederzeit Einblick in seine Leistungsakte und den Bearbeitungsstand in Echtzeit.
13.00 – 14.00 Uhr Lunchbuffet und Möglichkeit zum Besuch der Stände
14.00 – 15.10 Uhr

 

Workshop "Stabilität in der Leistungspraxis" (D)

Einblicke in Stabilität und BU-Leistungspraxis
Stabilität und Leistungspraxis sind zwei wesentliche Merkmale in der BU. Sie können den Unterschied ausmachen – für Vermittler wie auch für Kunden. Schauen Sie sich an, wie Sie davon profitieren können.

BU-Beitragsgarantie

So geht Leistung heute: Lernen Sie an einem Fallbeispiel, wie bei einem voll garantierten BU-Produkt die wichtigsten Kriterien für eine moderne, professionelle und kundenorientierte Leistungsfallabwicklung kennen.
 
Wie viel BU-Schutz hätten Sie gern? Basis-BU - bezahlbar und dennoch attraktiv
Keine BU ist auch keine Lösung - Lassen Sie sich zeigen, wie aus einer TOP-BU ein bedarfsgerechtes und preislich attraktives Invaliditätsprodukt entsteht, welches weiterhin dem BU-Begriff entspricht.

Workshop "Neue Wege gehen" (K)

BU in der bAV
Jede bAV ist nur so wertvoll wie ihre biometrische Absicherung. Sicherheit für Ihre Kunden, Vertriebschancen für Sie.

Risikofelder BU, GF, KT
Für welchen Kunden eignet sich die klassische Berufsunfähigkeit, für welche Kunden greifen eher alternative Lösungen? Wie verhalten sich die einzelnen Lösungen im Zusammenspiel und ergänzt um ein KT?

Junge Kunden gewinnen und begleiten – das Lifecyle-Modell
Junge und jüngste Kunden gewinnen und lebenslang begleiten? Lösungsansätze zur Kundengewinnung und für ein Lifecycle-Modell (nicht nur) im Bereich der Arbeitskraftabsicherung.

 

15.10 – 15.40 Uhr Kaffeepause mit Snacks und Möglichkeit zum Besuch der Stände
15.40 – 16.00 Uhr

Klar, unkompliziert, solide – auch in bewegten Zeiten

  • Überschussbeteiligung
  • Solvenzquote
  • Einkommensschutz - Produkte 
16.00 – 16.20 Uhr

Schnell und kundenorientiert zur Leistung – mit CLARA

In der Arbeitskraftabsicherung werden Versicherer und Vermittler am Verhalten im Leistungsfall gemessen. Swiss Life geht hier einen neuen, einzigartigen Weg am Markt – gehen Sie mit!

16.20 – 17.20 Uhr

Referent: Michael Franke

BU-Stabilität: Ist der Preisanstieg noch aufzuhalten?
Wie stabil sind die BU-Versicherer und woran erkennt man eigentlich einen leistungsfähigen und fairen Partner? Wir liefern Hintergrundinformationen zum zentralen Thema Stabilität.

BU-Leistungspraxis: Verzögern, Verschleppen, Verhindern?
Unsere Leistungsprüfungsstudie ist die einzige Untersuchung des Marktes, die den Versicherern wirklich auf den Zahn fühlt. Wir bringen die aktuellen Ergebnisse unserer umfangreichen Leistungsfall- Stichproben.

Digitalisierung: Stehen Makler vor dem Aus?
Werden Makler in absehbarer Zeit durch Algorithmen und künstliche Intelligenz ersetzt? Wir helfen bei der Meinungsbildung und bringen erst einmal einen aktuellen Überblick über die Fakten.

Das neue BU-Rating: Was, warum und mit welchen Ergebnissen?
Darauf dürfen Sie gespannt sein: wir haben unser BU-Rating auf eine neue Basis gestellt – mit spannenden Ergebnissen. Erleben Sie das Making Off und erfahren Sie die wichtigsten Fakten für Ihre Beratung aus erster Hand.

ab 17.20 Uhr Get-together